Hier finden Sie Berichte und Bilder rund um Ruppertsberg











Fasching im Schützenhaus 1980




380 Kompanie-Angehörige kamen 1945 mit Georg Kelso als Feinde nach Deidesheim - und alle gingen nach sechs Wochen als begeisternde Freunde zurück in die Staaten.

 

Die Freundschaft besteht heute noch mit den Familien der ehemaligen Besatzer.

 

Links: George Kelso

Rechts: Raymund Rössler

Raymund Rössler besucht mit 

George Kelso´s Mutter seine letzte Ruhestätte im amerikanischen Heimatfriedhof.


Wie sehr sich die Ami´s auch "kindlich" gaben, zeigt diese Aufnahme, wonach sich eine Gruppe Soldaten in Deidesheim die Köpfe scheren ließen und jeder auf seinem "Glatzkopf" einen Buchstaben malen ließ, für das Wort "VICTORY" (Sieg).


Diese Zeitung machte als Erinnerungswerbung Fotos von bekannten Besuchern. So wurde dieses Foto mit einer von Raymund Rössler mitgebrachten Werbetafel des Ruppertsberger Winzervereins veröffentlicht. Deshalb, da Herr Rössler als Geschenkgabe "Ruppertsberger Wein" überreichen konnte.


Louis J. Mc Guinness

Bewunderer der "Weinstadt" Deidesheim.

Schrieb für seine katholische Heimatstadt und Diözese Detroit/Michigan ( wo sein Onkel Bischof war ) ein Geschichtsbuch über die pfälzischen im Wald gelegenen Wallfahrtskapellen.

Besonders über die Wallfahrtorte Königsbach & Lindenberg.

 

Links: Senator Mc Guinness

                                                                                         Rechts: Präsident Truman

 

Wer hätte gedacht, dass ein Deidesheimer Besatzungssoldat einmal Senator eines US-Bundesstaat werden würde?


Bild ist Urheberrechtlich geschützt !